Artikel mit dem Tag "Linksaußen"



2019 · 02. Oktober 2019
„Hennig-Wellsow und Antifa“ – das intellektuelle Sparpaket für Antidemokraten. In Thüringen weiß nun jeder Bescheid. Wer Ramelow wählt, wählt Hennig-Wellsow und Antifa. Niemand kann später sagen, er oder sie habe es nicht besser gewußt. Die Thüringer Linkaußenabgeordnete Martina Renner bekannte sich am 26. September 2019 im Bundestag mit einem Antifa-Stecker offen zum Linksextremismus. Susanne Hennig-Wellsow sprang ihr am 27.09.2019 in der „Thüringer Allgemeinen“ bei und...
2018 · 03. März 2018
Einfältige führen die SPD in dieser schwierigen Zeit. Carsten Schneider, seines Zeichens Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, ist so ein Beratungsmuster für Einfalt, der seinerseits ebenso wacker auf die Demenz des Wahlvolkes setzt. 2014 untersagte er unter Androhung juristischer Schritte dem damaligen SPD-Landtagskandidaten Stefan Sandmann die Gründung der „Seeheimer Thüringen“. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Ein Seeheimer (das waren...
2017 · 25. Oktober 2017
Die AfD wusste, ihr erster Personalvorschlag wird im Bundestag nicht durchkommen, Herr Glaser wird auf Bisky-Art nicht gewählt werden. Beide, Rechts- und Linksaußenparteien, leben ein unerträglich ungeklärtes Verhältnis zu Nationalsozialismus und Kommunismus. Was auf der einen Seite die Höckes in der AfD im Nebulösen zu Hitler und Co. lassen, dass lassen Frau Wagenknecht und ihre Kommunistische Plattform in der Linksaußenpartei auf der anderen Seite im Angedeuteten. Dafür wurde Lother...
2017 · 17. Oktober 2017
Im Oktober 1989 erschien die Sozialdemokratische Partei der DDR (SDP) auf der politischen Bühne der kommunistischen Diktatur und stellte allein mit ihrer bloßen Existenz innerhalb der gesamten DDR-Opposition am deutlichsten die Machtfrage an das System. War doch wichtigster Baustein der Gründungsmär der SED und damit der DDR überhaupt die Behauptung der "freiwilligen Einheit von Sozialdemokraten und Kommunisten zum Wohle der neu zu errichtenden sozialistisch-kommunistischen Gesellschaft"....
2017 · 28. September 2017
... vor dem Hintergrund, dass sich viele eindeutige Wahlverlierer wie Gewinner gerieren. Die SPD ist davon nicht auszunehmen. 2005 gewann ich den Wahlkreis Leipzig II zum dritten Mal direkt, dieses Mal ohne Listenabsicherung. Ebenfalls zum dritten Mal gewann mein 2014 verstorbener Freund Rainer Fornahl „seinen“ Wahlkreis Leipzig I. Mein Ergebnis war das beste SPD-Sachsen-Ergebnis nach Erst- und Zweitstimmen. Schon damals fuhr der Fortschrittsflügel der Sachsen-SPD einen Meuchel-Kurs wie...
2017 · 25. September 2017
Die SPD beschloss im November 2013 in Leipzig (!) ihre Hinwendung zu Linksaußen. 2017 gewann ein LInksaußenmitglied einen Leipziger Bundestagswahlkreis. Das nenne ich Effizienz auf dem Wege zum politischen Selbstmord einer großen stolzen alten Partei. Oder anders ausgedrückt: Die SPD Sachsen beteiligt sich erfolgreich an der Restauration der Bourbonen in Leipzig: 28 Jahre nach der Friedlichen Revolution von 1989 gegen die SED-Diktatur wird mit Stolz auf einen Linksaußenmann verwiesen, der...
2017 · 13. Juli 2017
Die haben sie nicht mehr alle
2017 · 10. Juli 2017
Stefan Sandmann (Foto 2014 im Landtagswahlkampf Thüringen) durfte keine "Seeheimer Thüringen" gründen. Das liessen die Oberseheimer in Berlin nicht zu. Heute schimpfen genau diese Oberseeheimer auf Linksaußen. Eine Achterbahnfahrt der Extra-Klasse.
2017 · 15. Juni 2017
Die SPD: Bockig wie 1990
2017 · 02. Juni 2017
Interviewen gegen rechts

Mehr anzeigen