2018 · 19. September 2018
Andrea Nahles verlor den heroischen Zweikampf der "Avantgarde des Proletariats" (bestehend aus Antifa/SPD/Grüne/Linksaußen/ARD/ZDF/Feuilleton) vs. Horst Seehofer. Towarischtsch Uljanow würde jetzt fragen: "Chto delat?" ("Was tun?") SPD-Mann Adler für Maaßen in den Ruhestand
2018 · 16. September 2018
„Wie die Alten sungen so zwitschern auch die Jungen“ – eine alte Redensart, wie für die Grünen gemacht. In München skandieren anno Domini 2018, auf den Tag genau fast 170 Jahre nach Robert Blums Sterben im Kugelhagel der „alten Mächte“, die Jungen Grünen „KUNTERBUNT STATT SCHWARZ-ROT-GOLD“ und zeigen auf ihre Art, dass sie weder die deutsche, noch die europäische Freiheitsgeschichte des 19. Jahrhunderts kennen und völlig ahnungslos sind, was die Freiheit in den Farben der...
2018 · 15. September 2018
Katarina Barley legt die Axt an eines der höchsten Güter der Demokratie: an das allgemeine, freie und geheime Wahlrecht Für allgemeine, freie und geheime Wahlen setzten unzählige Menschen in vielen Generationen ihr Leben aufs Spiel. Es war die SPD, die das Dreiklassenwahlrecht maßgeblich be- und das Frauenwahlrecht erkämpfte. Die Westdeutschen kamen bereits nach dem Zweiten Weltkrieg wieder in den Genuss freier Wahlen. Die Ostdeutschen erkämpften sich dieses Recht 1989. Dabei galt für...
2018 · 13. September 2018
Chemnitz wird uns in allen seinen Dimensionen noch lange beschäftigen. Ob die Vorkommnisse nun wirklich die Bezeichnungen, die ihnen zugedacht worden sind, verdienen, ob also die Ausschreitungen so groß waren wie berichtet, spielt dabei keine Rolle. Zwar waren die Hogesa-Krawalle in Köln schlimmer, doch man sollte Chemnitz nicht kleinreden oder relativieren. Oft genügen ja selbst kleinere Anlässe, um Schrecken zu verbreiten und eine große Krise loszutreten, vor allem dann, wenn dabei...
2018 · 13. September 2018
Die SPD fordert "Mietenstopp" für fünf Jahre.. … sie sollte dies nicht tun und sich vor allem erst einmal mit den fabelhaften Ergebnissen der deutschen Mietpreisbremse 1936 bis 1990 befassen. Hier einige anschauliche Videos zum Thema „Resultate der Mietpreisbremse“: „Leipzig nach 40 Jahren DDR“ „Ist Leipzig noch zu retten?“ „Bundestagswahlkampf 1990 – Plakatierung und Straßenbild“ Als Zusatzliteratur empfehle ich Gerhard Schürers Bericht an die Betonfraktion. Kann ja...
2018 · 12. September 2018
Ja, sind denn alle verrückt geworden: Antifa-Video als kronzeugentaugliches Material gegen den Verfassungsschutz? Jetzt hat die antifaschistische größte DDR der Welt endgültig gesiecht. Die Antifa bestimmt den politischen Diskurs und (fast) niemand bemerkt das. Es sind keine Erdbeben, die vom Vogt- bis zum Rheinland ab und an mit Rumoren zu vernehmen sind. Es sind Kurt Schumacher, Carlo Schmid, Willy Brandt, Annemarie Renger, Helmut Schmidt, Helmut Kohl, Franz-Josef Strauß, Wolfgang...
2018 · 07. September 2018
1989 riefen Millionen in der ganzen DDR „Stasi in die Produktion!“ Das klappte nicht immer. Immer öfter trafen SED-Opfer in Arbeitsämtern und Verwaltungen auf ehemalige Peiniger. Manche ehemalige IMs landeten sogar ganz offiziell in den demokratischen Parteien der Bundesrepublik und konnten und können so die Politik mit-beeinflussen. So beispielsweise Angela Marquard, die ihr Herz der Stasi ausschüttete und schon lange das SPD-Ziehkind Andrea Nahles‘ ist. Oder ist das eher umgekehrt,...
2018 · 04. September 2018
Allen Unkenrufen zum Trotz: Die FDJ-Singe-Bewegung lebt weiter. Campino ist adoptiert. Hartmut König kann stolz sein. „Sag‘ mir, wo Du stehst“ bleibt ein Gassenhauer. Den „Toten Hosen“ und „Freie Sahne Fischfilet“ sei Dank und Anerkennung der Hinterbliebenen der „Kulturkommission beim Politbüro des Zentralkomitees der SED“ gewiss. Womöglich droht Campino sogar der „Karl-Marx-Orden“ der verblichenen „größten DDR der Welt“? Ausschließen würde ich nichts mehr....
2018 · 30. August 2018
Die SPD ordnet ihre Mitgliedschaftskonditionen neu: Verbitterung ist ein Ausschlußgrund Lars Klingbeil, Generalsekretär der SPD, kann das Wasser nicht halten. Noch konnte er Thilo Sarrazins‘ Buch „Feindliche Übernahme“ nicht lesen und doch weiß er schon genau, dass das Buch ein Sarrazin-Ausschlußgrund ist. Die Grundlagen seiner Überlegungen, sofern es tatsächlich Überlegungen sind, sind für Lars Klingbeil Sarrazins „Verbitterung“, dessen „Gewinnstreben“ und „absurde“...
2018 · 30. August 2018
Die Empathielosigkeit bezüglich der Gewalt-Opfer von archaisch determinierten Zeitgenossen macht seit dem September 2015 sprachlos. Auch um die Chemnitzer Opfer kümmern sich weder Oberbürgermeisterin noch Landes- und Bundesregierung. Zum Thema fehlende Empathie schrieb ich am 22.07. 2016 folgendes: Das Ende des potentiellen Mörders scheint diskussionswürdiger zu sein als das Wohlergehen seiner Opfer Chemnitz, 31. August 2018: Franziska Giffey weiß, sich gehört.

Mehr anzeigen