Artikel mit dem Tag "Wählen"



„Von der Sinatra-Doktrin bis zu aktuellen Herausforderungen unserer Zeit“ / Gedanken am Vorabend der Europawahl 2024
2024 · 07. Juni 2024
Für Ostdeutsche fühlt sich das so an: Von der „Sozialistischen Demokratie“ (bis 1989) über die Demokratie (1989 bis 2022) zur „Klimademokratie“ (ab 2022). Ergo: Kommunisten geben halt niemals auf, klappt es nicht in Rot, wird es in Grün erneut probiert.

Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber
2024 · 04. Januar 2024
Immer größere Teile der Bevölkerung haben nicht nur den Kanal voll, sie sind unendlich angewidert. Angewidert von den Segnungen der Energie-, Wirtschafts-, Verkehrs-, Agrar-, Zuwanderer-, Geschlechter- und sonstigen Wenden. Humorvollere Mitbürger sehen den Bundeskanzler und seine Minister als Witzfiguren, die leider reale Macht in ihren Händen haben. Die Macht wird als bedrückend wahrgenommen, die Machtinhaber werden verachtet.

Faeser will Zugewanderte ohne deutsche Staatsbürgerschaft mitwählen lassen
2023 · 19. September 2023
Nancy Faeser ist eine große Transformatorin. Nicht der Erhalt und das Wohlergehen der Bundesrepublik innerhalb der Weltgemeinschaft sind ihr wichtig. Sie will das bisherige Deutschland bis zur Unkenntlichkeit verändern und ist damit auf der Linie der grünen Bundestagsvizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt, die 2015 glücklich ausrief „Unser Land wird sich ändern und ich freu mich drauf“. Was sich wie ändern soll, sagte sie nicht.

Die Israelis haben gewählt ohne vorher das Einverständnis der deutschen Bevölkerung einzuholen.
2022 · 30. Dezember 2022
Ja, die Juden haben den Holocaust offenbar wirklich falsch verstanden. Anstatt sich zu bemühen, dass ihnen die deutsche „Nie wieder“- Nation gewogen bleibt, gehen sie frech ihren eigenen Weg, bauen weiterhin dort ihre Häuser, wo es der linke Deutsche nicht gerne sieht, sichern ihr Land vor Feuerdrachen werfenden Eventmanagern ab und wagen es nun, eine nicht linke Regierung zu wählen.

2019 · 29. Mai 2019
Europawahl 2019 war gestern. Der Wegfall der früheren 40-Prozentparteien CDU und SPD machte es im Verbund mit künstlichen Medienwelten möglich, dass die Grünen mit 22 Prozent plötzlich schier einsam aus der tiefen Prozentebene herauszuragen scheinen. Sozialistisch ausgedrückt: Sozialismus ist gleich verteilte Armut. Ersetzen wir Armut durch Grün lässt sich sagen, die Vergrünung fast aller Parteien führte zur mehr grüner Wahlgerechtigkeit bei erheblicher Wahlenthaltung früherer...

2019 · 31. Januar 2019
Ran an die Fleischtoepfe! Die Brandenburger Männer sollten eine Männerpartei gründen. Aus Gründen gleicher Chancen. Eine Frauenpartei, die außer der Reihe mitläuft, gibt es ja schon. Das ist dann wie früher in den Volkskammer"wahlen". Damals "kandidierten" die SED plus Kulturbund plus DfD. Die Spitzen von Kulturbund und DfD waren auch SED. So schaffte die SED bis 1989 SED-Mehrheiten und so schaffen die Brandenburger Frauen nach 2019 Frauenmehrheiten. Es muss demokratisch Aussehen. Das...

SPD-Großraumversuch: Durch Verzicht auf Wähler Wahlen gewinnen
2018 · 11. November 2018
Die SPD befindet sich seit Jahren in einem historischen Großraum-Test. Wird sie die erste Partei in der deutschen Geschichte, die es gänzlich ohne Wählerstimmen in die Parlamente schafft? Überholen ohne Einholen? Im Laufe der nächsten Monate dürfte die 5-Prozenthürde zu einer sportlichen Herausforderung werden.

2017 · 18. August 2017
Wählen aus Mitleid? Mitleid mit wem? Mit einer Partei? Mit der Bundesrepublik? Mit der EU? Oder gar aus Selbstmitleid? Die Fragen mögen absonderlich klingen, zumal, wenn sie jemand aufschreibt, der vor fast drei Jahrzehnten erstmals frei wählen konnte und dem diese freien Wahlen noch immer heilig sind. Und dennoch ist es so und mit mir ergeht es sehr vielen Freiheit- und Demokratiesüchtigen Mitbürgern. Das weiß ich aus ungezählten Gesprächen in West, Ost, Süd, Nord mit Wessis, Ossis,...