Artikel mit dem Tag "NATO"



2001: Russland in die NATO?
2022 · 20. Mai 2022
Was machte die Sowjetunion, was macht Russland im Unterschied zum Westen so anders? Einerseits war die Sowjetunion der antidemokratische Gegenentwurf zur westlichen Welt. Im Unterschied zu den meisten Staaten und ihrer Geheimdienste ist Russland jedoch kein Staat mit Geheimdiensten, sondern dort besitzt ein Geheimdienst den ganzen Staat.

Panik und Moral
2022 · 13. Mai 2022
Die Deutschen helfen der Ukraine nicht ansatzweise so, wie sie es könnten, obwohl dies gefahrlos möglich wäre. Eine Unterwerfung der Ukraine bedeutete Mord, Folter, Vergewaltigung, Raub und Deportation. Panik und Pseudo - Moral als Instrumente der Parteipolitik schaden unserem Land in beschämendem Ausmaß. Dass der Kanzler selbst keine Bedrohung sieht, wird allein schon dadurch bewiesen, dass Lambrecht immer noch Verteidigungsministerin ist.

Belastbare Fakten vs. nachträgliche Wünsche zur Aufnahme unabhängiger Staaten in die NATO
2022 · 05. März 2022
Die Diskussion um die sogenannte „NATO-Osterweiterung“ bleibt erhalten. Diskussionen lassen sich nicht abwürgen. Für die Beteiligten steht allenfalls die Frage, ob die weitere Beteiligung daran Sinn macht. Das muss auch jeder für sich entscheiden. Ich habe mich entschieden. Bis auf diesen Text, der eventuell Ergänzungen erfahren wird, schreibe ich nichts mehr zum Thema und beteilige mich an dieser Endlosschleife nicht mehr.

Putin treibt der NATO neue Mitglieder zu.
2022 · 26. Februar 2022
Finnland Schweden

Der Weg zur "Sinatra-Doktrin
2022 · 24. Februar 2022
„Jedes Land entscheidet selbst, welchen Weg es gehen will Michail Gorbatschow am 7. Dezember 1988 vor der UN-Generalversammlung: „dass jedes Volk selbst das Schicksal seines Landes bestimmt und das Recht hat, selbst das gesellschaftspolitische und ökonomische System, die staatliche Ordnung, die es für sich als geeignet betrachtet, zu wählen. Für die Gestaltung der Gesellschaft gibt es nicht nur einen Standard […] Kein Land darf den Verlauf der Ereignisse innerhalb eines anderen Landes...

Der "Warschauer Pakt" im Delirium 1990
2022 · 23. Februar 2022
Weder ließ das Gerede die Ostdeutschen von den Straßen verschwinden, noch hofften die Zwangsvertragsstaaten des „Warschauer Paktes“ auf einen Pakt mit menschlichem Antlitz. Die Idee, den „Warschauer Pakt“ demokratisch zu reformieren, war ein Rohrkrepierer. Die Zwangsbruderstaaten wollten raus und in die NATO. Die NATO war in diesem Prozeß defensiv, die Bruderstaaten rannten offensiv in die NATO.

Mythos "Keine NATO-Osterweiterung"
2022 · 23. Februar 2022
Das Wort Elbe in der Aktennotiz ist kein Druckfehler. Eine Verwechslung mit der Oder liegt nicht vor. Es ging um die Frage, ob sich das Gebiet der Nato durch die deutsche Vereinigung erweitert. Die Zusage: nicht über die Elbe besagte: auf dem Gebiet der ehemaligen DDR werden nur Truppen der Bundeswehr, aber keine, die der Nato unterstehen und keine anderer Natostaaten stationiert. Auch nach dem Beitritt befanden sich ja auf dem Gebiet der DDR noch einige Jahre ca. 380.000 sowjetische Soldaten.

2017 · 18. Februar 2017
Die Dummheit der SPD