Artikel mit dem Tag "Demokratie"



2021 · 06. April 2021
Trend zur Briefwahl: Verfassungsproblem?
Im Zuge des menschengemachten Pandemieregimes bekommt die Briefwahl größere Bedeutung. Zum Schutz der Bevölkerung vor Ansteckung raten viele Politiker zur Briefwahl statt zur Stimmabgabe am Wahltag im Wahllokal. Die Wahlkabine gerät damit in Vergessenheit. In der DDR wurde mit Argusaugen beobachtet, wer auch nur die Wahlkabine suchte, die ohnehin als Wink mit dem Zaunpfahl mit ihrer Öffnung an die Wand gedrückt war, und in der Bundesrepublik des Kabinettes Merkel IV gilt als Anstecker, zu...
2019 · 27. August 2019
Im Vertrauen auf die Brüder und Schwestern im Westen des Vaterlandes und die Institutionen des Grundgesetzes votierten am 18. März 1990 die meisten Ostdeutschen für den schnellen Beitritt nach GG 23. Sie wollten schnell und unwiderruflich in einem Staat leben, der sich an seine zivilisatorisch und demokratietheoretisch hochentwickelten Regeln hält und mit dessen Vertrags- und Bündnisverpflichtungen in EWG und NATO Sicherheit vor einer Demokratie- und Freiheitsrückabwicklung von Moskau aus...
2018 · 12. Juni 2018
Anders als der Karl-Marx-Orden der DDR, der ein reiner SED-Ideologieorden mit viel Geld dran war, ist das Bundesverdienstkreuz eine Würdigung der Demokratie für Bürger, die sich um die Prinzipien der Demokratie verdient machen. Geld gibt es auch keines dafür. Da Vera Lengsfeld den "Bundesverdienstorden am Bande" bereits besitzt, schlagen wir die nächste Stufe "1. Klasse" vor. Das Bundesverdienstkreuz für Vera Lengsfeld!
2017 · 27. Juni 2017
Anschlag auf die Demokratie